DEUTSCHE ZÖLIAKIE GESELLSCHAFT E.V.

“Nahrungsmittelintoleranzen na und? Wir kochen wie die Weltmeister!” Susanne Panhans Verlag: Eigenverlag ISBN: 978-3-00-064365-1Preis: 28,95 Euro

Die Autorin Susanne Panhans ist selbst seit mehr als 30 Jahren von mehreren Unverträglichkeiten betroffen. Mittlerweile ist sie sicher dem einen oder anderen durch Funk und Fernsehen bekannt. Auch Publikum mit Sportinteresse kennt die Autorin als Weltmeisterin im Vorderladerschießen. Nun möchte Susanne Panhans auch kochen wie die Weltmeister und aufzeigen, wie sehr die Ernährung und der Erfolg zusammen hängen. Auf Grund ihrer eigenen Leidensgeschichte und dem längeren Prozess der Diagnostik möchte die gelernte Köchin ihre, über Jahre gesammelten, Erfahrungen mit anderen Betroffenen teilen.

Während ihrer Berufslaufbahn als Köchin hat sie auch prominente Musiker*innen, wie z.B. die Rolling Stones und die Toten Hosen, begleitet und stand vor der Herausforderung, dass alle Personen ihr gekochtes Essen genießen können, auch wenn ein oder gleich mehrere Unverträglichkeiten vorliegen. So hat Susanne Panhans in ihrem Kochbuch über 50 Rezepte zusammengestellt, die ohne Gluten, Lactose, Sorbit, Histamin und Fructose auskommen.

Gleich zu Beginn ist zu erwähnen, dass allein in Bezug auf Gluten nicht alle Angaben korrekt sind. So werden Spiralnudeln verwendet, glutenfreie Haferflocken (ohne weitere Ausführung) und auch fehlen Angaben zu möglichen Glutenzusätzen wie z.B. bei Curry oder gekochtem Schinken. Die Autorin verwendet zwar ausschließlich glutenfreie Produkte, ein spezieller Hinweis in den Rezepten, um mögliche Diätfehler sicher vermeiden zu können, wäre jedoch sehr hilfreich. Für die Verwendung von glutenfreien Mehlen gibt Susanne Panhans bewusst keine Empfehlungen und empfiehlt ihren Leser*innen die Zutatenliste zu kontrollieren. Bevor den Leser*innen eine große Anzahl an Rezepten vorgestellt werden, gibt die Autorin einen theoretischen Einblick in die Grundlagen einer Glutenunverträglichkeit. Auch wird aufgezeigt, was allgemein unter einer Nahrungsmittelunverträglichkeit verstanden wird. Sie gibt Hinweise darauf, was es mit Begriffen wie Fructose, Lactose, Sorbit und Histamin auf sich hat, die Laien sicher einen ersten Eindruck vermitteln können. Sie selbst gibt mehrfach den Hinweis, dass eine Betreuung durch eine Fachärzt*in unbedingt notwendig ist. Für erfahrene Leser*innen ist es sicher erkennbar, dass bei einer Zöliakie sowie auch ggf. zusätzlich weiteren Unverträglichkeiten eine Beratung durch eine qualifizierte Ernährungsfachkraft unabdingbar ist.

Der Schwerpunkt liegt auf dem praktischen Teil des Buches und Frau Panhans zeigt viele schöne Rezeptideen auf, unabhängig davon, ob und welche Unverträglichkeit vorliegt. Die über 50 Rezepte kommen jeweils mit meist wenigen Zutaten aus, die alle in einem gut sortierten Supermarkt erhältlich sind. Die Zubereitung ist leicht verständlich geschrieben und die sehr ansprechenden Fotos, bei jedem einzelnen Rezept, machen Lust aufs Ausprobieren. Der Autorin ist es ein großes Anliegen, dass die Rezepte von jedem zubereitet werden können, auch ohne ein Kochprofi zu sein. Immer wieder gibt die erfahrene Köchin zusätzliche Tipps an die Hand und gibt weiterführende Informationen zu verschiedenen Lebensmitteln. Süßkartoffelchips mit Champignons und Feldsalat, französische Zwiebelsuppe mit Ziegenkäse, gebratene Leber mit Kartoffelbrei oder z.B. auch Dorade mit Chili-Karotten machen Lust aufs Nachkochen. Auch Dessertideen wie z.B. Apfelreis oder Fruchtsalat mit Vanille hält die Autorin bereit.

Mit diesem Buch bekommen Leser* innen schöne, kreative Anregungen mit Rezepten an die Hand. Wir werden sicher noch mehr von Susanne Panhans hören und sehen und dürfen gespannt sein. Patricia Gálity Diätassistentin, Allergologische Ernährungstherapie / VDD